rc-drones - Das neue Multikopter-Magazin
Die aktuelle Ausgabe von rc-drones

Die neue Ausgabe von rc-drones ist ab dem 31. Mai 2016 erhältlich.

Multirotor, Singlerotor, Koax-Auslegung oder Flächenmodell: Eine schier unglaubliche Vielfalt unterschiedlicher Drohnen gab es in diesem Frühjahr in New Orleans auf der Xponential 2016 zu sehen, der weltgrößten Drohnenmesse. Ein Schwerpunktthema dieser Ausgabe ist ein ausführlicher Report über diese Top-Neuheiten-Show, in dem wir Euch alle markanten Neuheiten zum Thema Inspektionen, Videoflug, Überwachung, Search-and-Rescue-Aufgaben, Vermessung sowie 3D-Mapping in Wort und Bild vorstellen. Weitere Highlights sind ein umfangreicher Testbericht über den Align Racing-Quad MR25 von freakware sowie eine ausführliche Beschreibung über den Volocopter von e-volo, den "Multikopter zum Drinsitzen". Der Themenmix der aktuellen Ausgabe wird abgerundet mit Testberichten von spannenden Modellen wie dem LRPs Gravit Vision GPS und dem Udi Discovery FPV von Ripmax, darüber hinaus stellen wir ausführlich den Flugsimulator neXt vor und schildern unsere Erfahrungen mit der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift.


Exklusiv erhältlich in der rc-drones-Kiosk-App

rc-drones – jetzt auch bei Facebook

Die Facebook-Seite von rc-drones besuchen

Xponential 2016: Alle Highlights der Auvsi-Show in New Orleans

Xponential 2016: Alle Highlights der Auvsi-Show in New Orleans

Beinahe 700 Aussteller aus aller Welt präsentierten auf der Xponential 2016, der großen Show der Association for Unmanned Vehicle Systems International, kurz Auvsi, in New Orleans ihre aktuellen Produkte. Darunter waren Hersteller von Consumer-Koptern, professionellen Drohnen aller Art, Vertreter namhafter Universitäten, Zubehörlieferanten und Kamerahersteller. Die rc-drones-Redaktion war vor Ort und hat sich die Neuheiten einmal genauer angeschaut.


Yellow Cab: Das alles kann der Align Racing-Quad MR25 von freakware

Yellow Cab: Das alles kann der Align Racing-Quad MR25 von freakware

So emsig die Firma Align in den zurückliegenden Jahren den Hubschrauber- Markt mit Produkten in allen Größenklassen bediente und auch mit einer Serie an hochwertigen Multikoptern aufwartete, sollte es mit der Entwicklung und Fertigstellung des ersten Align-Race-Kopters noch etwas dauern. Mitte des vergangenen Jahres wurde dann endlich der MR25 Racing-Quad angekündigt, der seit Dezember über den hierzulande zuständigen Align-Importeur freakware im Fachhandel vertrieben wird. Über unsere entsprechende Erfahrungen bei der Inbetriebnahme und beim Fliegen des Racers erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Bericht.


Multikopter zum Drinsitzen: Alles über den Volocopter von e-volo

Multikopter zum Drinsitzen: Alles über den Volocopter von e-volo

Als vor sechs Jahren die ersten bezahlbaren und gut fliegenden Consumer- Quadrokopter auf dem Markt kamen, hat sich kaum jemand träumen lassen, dass es diese Fluggeräte einmal in manntragender Ausführung geben würde. Lediglich Stephan Wolf und Alexander Zosel hegten den Traum, diese Technologie zu nutzen, um Menschen durch die Luft zu befördern. Nun ist ihr Traum wahr geworden mit der Zulassung und dem Erstflug des Volocopter, des ersten manntragenden Multikopters der Welt.


Verwandlungskünstler: Senkrechtstarter X44 VTOL von Graupner

Verwandlungskünstler: Senkrechtstarter X44 VTOL von Graupner

Mit dem X44 bringt Graupner ein neuartiges VTOL-Fluggerät auf den Markt, bei dem als Vorbild die Bell-Boing V-22 Osprey sicher eine kleine Rolle gespielt hat. Der Graupner X-44 besitzt zwei hintereinander angeordnete Tragflächen, an deren Enden jeweils eine um 90 Grad drehbare Motorgondel mit Props angebracht ist. Der X44 kann somit wie ein Helikopter senkrecht gestartet und gelandet, aber auch wie ein Flächenmodell geflogen werden. Wir haben ausprobiert, wie sich dieses Fluggerät fliegt und erklären, wie die dahinterstehende Technik funktioniert.


Drone Ball: Der Kopter im Käfig – Elios von Flyability

Drone Ball: Der Kopter im Käfig – Elios von Flyability

Wer schon einmal eine Drohne gelenkt hat, der weiß, dass man als Pilot Kollisionen mit Hindernissen auf jeden Fall vermeiden sollte. Kommt es zu einer Feindberührung, ist es meist kaum noch möglich, einen Kopter vor dem Absturz zu retten. Für Inspektionsaufgaben bedeutet dies, stets höchste Vorsicht walten zu lassen – vor allem in unwegsamen Operationsgebieten. Das junge Schweizer Unternehmen Flyability hat nun eine Drohne auf den Markt gebracht, der Kollisionen nichts anhaben können. Damit eignet sich der Elios für Einsätze in Höhlen, Tunnels oder gar Pipelines – Orten, an denen andere Multikopter nicht operieren können. Wir erklären alle Details.